Hauptseite Hof der Fabelwesen Hof des Lichts Hof der Elemente Hof der Metamorphosen Hof der Tiere

Enstehen und Vergehen - das ist das Thema dieses Hofes. Haushohe Stahlskulpturen rosten, vergehen. Gehalten von strahlenden Lichtsäulen, die Leben andeuten. Leben, welches sich in den vielen Kletterpflanzen verdeutlicht, die sich an den Hauswänden heraufarbeiten. Alles strebt nach oben, die Pflanzen, das Licht. Der Rost fließt nach unten. Die zurückhaltende Fassadengestaltung läßt Raum für die Veränderungen, die ständig passieren.

Der aufmerksame Beobachter findet an den Seitengebäuden 24 kleine Tafeln. In den Stahlrahmen sind verschiedene Sorten Papier der Witterung ausgesetzt. Veränderung also auch hier. Pflanzen, Stahl, Papier, die Veränderungen sind bei jedem Besuch zu erkennen.

 

Es lohnt sich, die Zeit für Beobachtungen aufzubringen. Hier einer der kleinen Brunnen der Kunsthofpassage.

  
In die Gestaltung der Fassaden wurde viel Arbeit investiert, viel wurde für angenehmes Wohnen getan. Dazu gehören neben einer modernen Ausstattung der Wohnungen auch der sorgsame Umgang mit der historischen Bausubstanz und deren Erhaltung.


Impressum